Richtiges Heizen und Lüften spart nicht nur Geld, sondern trägt auch zu einem gesunden Raumklima und somit zur Vermeidung von Schimmelpilzen bei. Schimmel kann infolge zu geringer Raumtemperatur und nicht ausreichender Frischluftzufuhr entstehen. Kann die Luft nicht genügend Feuchtigkeit aufnehmen, kommt es zu Kondensation und zu Nässe im Wohnbereich. Wir haben die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst.

  RICHTIG HEIZEN

Grundsätzlich sollte in der Wohnung eine Raumtemperatur zwischen 18 und 21 Grad nicht unterschritten werden. Auch bei Abwesenheit ist es ratsam, eine durchgängige Temperatur beizubehalten, da ständiges Auskühlen und Wiederaufheizen in der Regel teurer ist als eine Durchschnittstemperatur. Das gilt auch für eine längere Abwesenheit, hier können Sie die Heizung etwas herunterdrehen, ganz ausschalten sollten Sie sie aber nicht! Wenn Sie z.B. weniger genutzte Räume nicht so sehr beheizen wollen, wie die alltäglichen Räume, dann schließen Sie deren Türen.

Auch einen Raum über einen anderen Raum „mitzuheizen“ sollten Sie vermeiden, denn so kann warme (und somit feuchte) Luft in den nicht beheizten Raum gelangen und sich dort als Feuchtigkeit niederschlagen.

  RICHTIG LÜFTEN

Richtig lüften können Sie nur mit einer Stoßlüftung. Bedeutet: Das Fenster kurz für wenige Minuten ganz öffnen, im Idealfall mit Durchzug. Auch bei Windstille hat dies den gewünschten Effekt. Gerade im Winter sollte regelmäßig gelüftet werden, da warme Heizungsluft mehr Feuchtigkeit aufnimmt. Aber keine Angst vor den Wintermonaten: Je kälter es draußen ist, umso kürzer müssen Sie lüften.

Wie oft Sie lüften sollten hängt davon ab, wie lange Sie sich in den jeweiligen Räumen aufhalten. Sind Sie tagsüber abwesend, reicht ein Luftaustausch morgens und abends. Dann aber im Idealfall in der ganzen Wohnung. Räume mit einer hohen Luftfeuchtigkeit, z.B. Badezimmer, Küchen oder Räume zum Wäschetrocknen, müssen öfter gelüftet werden. Sollten Sie in solchen Räumen keine Fenster haben, lüften Sie in den nächstgelegenen Raum. Dabei aber alle anderen Türen geschlossen halten, damit sich der Wasserdampf nicht in alle Räume verteilt.

Einem angenehmen Raumklima steht also nichts mehr im Weg. Alle Tipps sowie eine Übersicht der empfohlenen Lüftungsdauer in den verschiedenen Monaten können Sie sich auch kompakt als CLAASHEN-Infoblatt  -HIER- herunterladen.  

Bitte erlauben Sie uns die Verwendung von Cookies für ein optimales Nutzungserlebnis | Weitere Informationen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie keine nicht technisch notwendigen Cookies setzen möchten sind möglicherweise nicht alle Inhalte auf unserer Seite verfügbar. (mehr zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung)

Schließen